DOC_TIFF
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Technik » Informatik » IT-Glossar » T Technik Informatik It-glossar S Technik Informatik It-glossar U »

TIFF

  
Lexolino

TIFF


Das “Tagged Image File Format” dient zur Speicherung von Bitmap Grafiken. Entwickelt wurde TIFF von der Firma Aldus in Zusammenarbeit mit Microsoft.
Es ist ein vielfältiges und flexibles Dateiformat für Zeichnungen und Bilder. Es gehört zu einem der bedeutendsten Formate und wird überwiegend bei DTP, dem Desktop Publishing, verwendet.
TIFF wird von vielen verschiedenen Herstellern verwendet, denn es ist möglich dieses Format wahlweise zu komprimieren. Dies geschieht unter Anwendung vieler verschiedener Komprimierungsverfahren, unter andern LZW.
Der Nachteil dabei ist aber, dass gerade weil so viele verschiedene Verfahren angewendet werden, es zu Problemen beim Austausch von komprimierten TIFF-Dateien zwischen Programmen und Computersystemen kommt.
Trotzdem gilt TIFF als wohl wichtigstes Format für Rastdateien und beim Austausch von Bildern zwischen verschiedenen Systemen.
Es bietet eine Vielzahl an Speichermöglichkeiten und kann aufgrund dessen zusätzlich zur Grafikdatei auch noch statische Daten wie Namen der benutzten Software aufnehmen. TIFF nutzt das RGB-, CMYK oder das Lab-Farbmodell und hat dafür einen, drei oder vier Farbkanäle mit einer Farbtiefe von bis zu 16 Bit.
Dank diesen Gegebenheiten ist es TIFF möglich bitionale Formate mit schwarzen und weißen Pixeln darzustellen und außerdem Grafiken mit Graustufen oder Farbdarstellungen.
TIFF ist bei der Anwendung zwar komplizierter als andere Formate, jedoch dafür auch universell einsetzbar.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-15 13:44:54
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share