DOC_Neva Masquarade
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Tierwelt » Haustiere » Katzen » Katzenrassen » Halblanghaarkatzen »

Neva Masquarade

  
Lexolino

Neva Masquarade

Wie auch ihre "Schwester", die sibirische Katze, stammt die Neva Masquarade aus Russland.
In der Neva Masquarade sind sowohl Maskenkatze als auch Waldkatze miteinander vereint.
Die Neva Masquarade als Maskenkatze hat grundsätzlich blaue Augen und eine helle Körperfarbe.
Hiervon setzen sich die dunklen Stellen, die sogenannten Points, der kälteren Körperpartien,
wie Gesicht, Ohren, Schwanz und Beine ab.

Die Neva Masquarade, oder kurz Neva- wie sie meist kurz genannt wird, ist eine natürlich
entstandene Halblanghaarkatze mit Unterwolle. Sie wartet mit ihrem jahreszeitlich verändertem
Fellvolumen wie bei allen Semilanghaarrassen auf. Das Fell ist im Winter merklich länger als
im Sommer. Nevas tragen in der kalten Jahreszeit einen Kragen und ein üppiges Körperfell.
Dabei ist der Schwanz stark behaart und buschig. Wenn es im Frühjahr wieder wärmer wird,
schwindet auch das dickere Fell.
Der Kragen der Neva Masquarade wird merklich geringer und es lässt sich nur ncoh am
Schwanz erkennen, dass man eine Halblanghaarkatze vor sich hat.
Das Fell ist von Natur aus sehr pflegeleicht, da es nicht zum Verfilzen neigt.
Es reicht völlig aus wenn sie ihre Katze einmal kämmen oder bürsten, da diese ihr Fell
auch alleine pflegen können. Die Neva Masquarade wurde nach dem Fall des "eisernen Vorhangs"
in Deutschland eingeführt. Das ist auch der Grund weswegen diese Art bei uns noch relativ
unbekannt ist. Durch die relativ kurze Zuchtgeschichte ist die Katze noch gesund und hat keine
optische Extreme erworben.

Die Neva Masquarade gibt es zuammen mit der Sibirischen Katze in allen "normalen" Fellfarben.
Da sie wie bereits oben erwähnt eine Rasse darstellt, werden sie auch miteinander verpaart.
Darum besteht auch die Möglichkeit, dass in einem Wurf sowohl Nevas als auch Sibirier sind.
Vorraussetzung dabei ist nur, dass beide Eltern Pointträger sein müssen.

Auch bei einer Verpaarung Neva X Sibierier Pointträger fallen Nevas.
Die Neva Masquarade ist charakterlich eine liebevolle und soziale Katze, die
den Kontakt zu Mensch und Tier sucht. Sie ist sehr sanft und verschmust,
manchmal aber auch sehr verspielt. Mit ihrer harmonischen und zarten Stimme
macht Sie ab und zu auf sich aufmerksam.

    Bisher gezüchtete Fellfarben der Neva Masquarade:

  • blue-point und blue-tabby-point
  • seal-point und seal-tabby-point
  • red-point und red-tabby-point
  • creme-point und cream-tabby-point
  • blue-tortie-point und blue-torbie-point
  • seal-tortie-point und seal-torbie-point und alle vorgenannten Farben auch
    mit weiß und / oder silber.

Rassestandard der Sibirischen Katze / Neva Masquarade (FIFE)

  • Körper
    mittelgroß bis groß, größere Tiere sind erwünscht.
    Rechteckiges Format, nicht zu lang.
    Breite Brust, kurzer kräftiger Hals.
    Beine gut zum Körper proportioniert, mittelang, kräftig
    Pfoten rund, mit stark ausgeprägten Haarbüscheln.
    Schwanz nicht zu lang, breit am Ansatz, nicht
    arg spitz zulaufend.
  • Kopf
    gut proportioniert. Mittlere Keilform mit leicht abgerundeter Kinnpartie.
    Stirn leicht gewölbt. Deutlicher Übergang von der Stirn zur Nase.
    Nase gleich breit vom Ansatz bis zum Nasenspiegel.
    Wangenknochen sehr breit, tief angesetzt. Schnurrhaarkissen mäßig ausgeprägt.
    Wangenknochen, Schnurrhaarkissen und Kinn bilden eine weiche abgerundete Linie.
  • Ohren
    Ohren mittelgroß, breit am Ansatz, tief und weit gesetzt, mehr als eine Ohrbreite
    zwischen den Ohren Abstand.

Ergänzungen

  • 1
    2016-10-09 07:48:31
    That's really thnkiing out of the box. Thanks!
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140426. Letzte Aktualisierung: 2017-11-22 22:36:22
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share