DOC_Selkirk Rex Longhair
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Tierwelt » Haustiere » Katzen » Katzenrassen » Halblanghaarkatzen »

Selkirk Rex Longhair

  
Lexolino

Selkirk Rex Longhair

Die Selkirk Rex Longhairkatze wurde erst 1987 entdeckt. In den 90-er Jahren wurde sie dann als Katzenrasse anerkannt. Nachdem das erste Katzenkind mit dem typisch krausen Fell geboren war, wurde es mit einer Perserkatze gekreuzt. Heraus kamen wiederum gelockte Babys.

Die Katzenrasse wird heute sowohl in Amerika als auch in Europa gezüchtet und ist fast in jedem Land eine anerkannte Katzenrasse.

Aussehen

Die Selkirk Rex Longhair Katze zeichnet sich durch gelocktes Fell und gekräuselte Schnurrhaare aus. Katzen dieser Rasse sind recht groß und haben einen muskulösen Körperbau. Der Kopf ist keilförmig bis rundlich und die Ohren passend dazu groß und abgerundet. Die Augen der Tiere sind weit auseinanderstehend und leicht oval. Die Farbe der Augen passt zur Fellfarbe und kann variieren. Die Tiere haben große, breite Pfoten und lange Beine. Bei Jungtieren wirken die Beine eher schlaksig, je größer die Katze jedoch wird, desto mehr prägen sich die Muskeln aus. Bezüglich der Fellfarbe gibt es keine rassespezifische Vorschrift. Lediglich die Kräuselung des Fells ist ein Merkmal der Rasse.

Charakter

Diese Katzenrasse zeichnet sich durch ihr sanftes, geduldiges Wesen aus. Selkirk Rex Longhairkatzen sind perfekt geeignet für Familien mit Kindern. Die Katze ist sehr sanftmütig und lässt sich bei Streß nicht so schnell aus der Ruhe bringen, wie andere sensible Tiere.

Alleinsein schätzt die Selkirk Rex Longhairkatze gar nicht, lieber ist sie in Gesellschaft ihrer Menschen oder eines Artgenossen. Anderen Tieren gegenüber ist diese Rasse freundlich gestimmt, die Haltung einer Selkirk Rex Longhair Katze gemeinsam mit einem Hund, ist von der Katze aus kein Problem.

Die Katzen dieser Rasse sind sehr anhänglich und brauchen ausreichend Streicheleinheiten. Auslauf ist dieser Katze nicht so wichtig, sie kann problemlos als reine Hauskatze gehalten werden. Bekommt sie jedoch Auslauf, dann nach Möglichkeit nur im Garten oder auf einem abgesicherten Balkon. Über ein warmes Plätzchen auf der Fensterbank freut sich die Selkirk Rex Longhairkatze und sie kann Stunden damit verbringen, das Geschehen auf der Straße zu beobachten. Die Katze gewöhnt sich sehr schnell an ihre Bezugsperson und geht auf neue Menschen nach kürzester Zeit offen zu. Lediglich bei der ersten Begegnung ist sie meist etwas scheu und versteckt sich schonmal.

Gesundheit

Das Fell dieser Katzenrasse bedarf besonderer Pflege, da es sonst leicht verknoten oder verfilzen kann. Das Tier sollte daher einmal die Woche mit einer geeingeten Bürste gekämmt werden. Jedoch muss der Besitzer darauf achten, dass er nicht zu fest bürstet, da sich die Haare sonst vom Körper der Katze lösen und ausfallen.

Es gibt keine bekannten Krankheiten, von denen diese Rasse besonders stark befallen wird. Die bekanntesten Katzenkrankheiten sind Hauterkrankungen, FIP und Leukose. Ebenfalls bekannt, jedoch durch einen Impfstoff verhinderbar, ist der Katzenschnupfen. Bereits wenige Wochen nach der Geburt, kann die erste Imfpung gegeben werden. Beim Befall mit Parasiten ist die Selkirk Rex Longhair Katze aufgrund ihrer Fellstruktur ein wenig benachteiligt. Gerade Parasiten wie Flöhe können sich in dem gekräuselten Fell besser einnisten, als bei einer Kurzhaarkatze. Es gibt jedoch Halsbänder, die vor Flohbefall schützen können.


Ergänzungen

  • 1
    2016-10-09 07:48:31
    That's really thnkiing out of the box. Thanks!
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140425. Letzte Aktualisierung: 2017-11-20 02:13:02
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share