DOC_Ägyptische Mau Foodtruck Franchise mit Imbisswagen im Leasing und zum Mieten
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Tierwelt » Haustiere » Katzen » Katzenrassen » Kurzhaarkatzen »

Ägyptische Mau

  
Lexolino

Ägyptische Mau

Die Ägyptische Mau entspricht optisch den in historischen Wandmalereien aus Ägypten abgebildeten Katzen. Der Körper und das Gesicht sind gemäßigt, das Fell besitzt eine braunschattierte Farbe und besitzt ein Tupfenmuster. Die Mau hat runde, weite Augen mit einem besorgten Ausdruck, auch wenn Sie in frühen Abbildungen mit wild dreinblickenden Augen dargestellt wurde. Es ist vermutlich die schnellste Hauskatze da Sie eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreichen kann.

Herkunft

Der Ursprung der Katze liegt in Ägypten die Exilrussin Nathalie Troubetskoj war von der Tupfenzeichnung einer Strassenkatze in Kairo so begeistert, dass Sie die Katze kurzerhand mit nach Italien nahm. Dort Angekommen ließ Sie die Katze sich mit einem Kater paaren. 1956 ging sie nach Amerika und ließ die Katze eintragen. Seit 1977 ist Sie in den USA eine anerkannte Rasse, in Europa ist die Rasse nahezu unbekannt.

Geschichte

Ursprünglich wurde die Katze als willkommenes Arbeitstier eingesetzt. Die gefüllten Kornspeicher Ägyptens zogen unmengen an Mäusen, Artten und ähnlichen Nagern an. Durch die Lagerung des dortigen Nahrungsüberflusses kahm es zu rassenden Vermehrung der Nager und somit zur Plage. Ursprünglich wurde die afrikanische Falbkatze von dieser Nagerpopiulation wie magisch angezogen da sie hier sehr leicht zu Mahlzeit kam. In Ägypten erkannte man schnell den Vorteil dieser Hausgemeinschaft, den die Katzen shcützen das Korn vor den Schädlingen. Die Ägypter begannen die Katzen in ihre Nähe zu locken, indem sie den Katzen noch zusätzlich zur vorhanden Nahrung Leckereien wie Fischköpfe und Essenreste anboten. Katzen wurden niemals verjagt oder misshandelt, somit hatten die Katzen einen festen Platz unter der Obhut der Menschen, es entwickelte sich ein inniges und tief verbundenes Verhältnis. Katzen hatten plötzlich einen so hohen stellenwert das zum Beispiel ein Katzenmörder ohne Anhörung oder Gerichtsverfahren zum tode verurteilt wurde. Brannte es zum Beispiel in einem Haus wurden zu erst die Katzen gerettet bevor die Menschen gerettet wurden. Wenn eine Katze unter normalen umständen ums Leben kahm trauerte die Ganze Hausgemneinschaft, die Trauer folgte strengen ritualen. So ist es nicht verwunderlich das es in Ägypten mehr Katzenmumien als Menschenmumiem gibt allein in Beni-Hassan wurden mehr als 300.000 davon gefunden. Der Name Mau leitet sich von dem Wort Katze oder Sonne ab, welches ein Hinweis darauf gibt, dass die Katze als Kostbarkeit angesehen wurd eund mit Gottheit gleichgesetzt wurde.

Körperliche Merkmale

Die Rasse der Ägyptischen Mau ist eine mittelgroße Katzenrasse zwischen 2,25 und 5 Kilogramm schwer. Der Kopf ist Mittelgroß und besitzt eine runde Keilform mit gerader Nase. Der Nasenspiegel besitzt eine rötliche Färbung mit dunkler Umrandung. Sie steht auf schlanken Beinen, von wechen die hinteren etwas länger sind als die vorderen. Die Augen der Katze sind Groß, gerundet und stachelbeergrün. Die Ohren sind Rassetypisch Mittelgroß und aufrecht, sie sind am Ansatz leicht ausgestellt und besitzen einen breiten Ansatz. Der Körperbau ist gut bemuskelt und weder gedrungen noch schlank. Das getupfte Fell ist Fein, seidig und liegt dicht an, die einzelnen Haare können mehrfach gebändet sein. Der Schwanz der Ägyptischen Mau ist Mittellang und sich verjüngend, er besitzt eine schwarze Schwanzspitze.

Charakter Eigenschaften

Die Ägyptische Mau ist eine liebevolle, intelligente und verspielte Katzenrasse. Sie will voll in die Familie mit integriert werden und erwartet viel aufmerksamkeit. Hat mann das Vertrauen der Katze gewonnen kann man Ihr angeblich sogar Kunsstückchen beibringen. Die Ägyptische Mau gehört zu den ganz wenigen Rassen, welche gerne an der Leine spazieren geht.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13637 Dokumente zu 1535 Themen 73749/140524. Letzte Aktualisierung: 2018-05-26 15:50:59
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share