Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft »

Geologie

Lexolino
Geologie

Geologie bezeichnet die Wissenschaft vom Aufbau, von der Zusammensetzung und Struktur der Erde, ihrer physikalischen Eigenschaften und ihrer Entwicklungsgeschichte, sowie der Prozesse, die sie formten und auch heute noch formen.

Die allgemeine, physikalische oder dynamische Geologie befasst sich mit den endogenen und exogenen Kräften und Vorgängen, die die Erdkruste gestalten, die Tektonik mit dem Bau der Erdkruste.

Die Bezeichnung Geologie im heutigen Sinn wurde von Horace-Bénédict de Saussure (1740-1799) als feststehenden Begriff eingeführt. Davor war der Begriff Geognosie gebräuchlich.

Abweichend von der eigentlichen Bedeutung verwendet man das Wort auch für geologischer Aufbau, etwa Die Geologie der Alpen.

In der regionalen Geologie werden die geologischen Verhältnisse bestimmter geografischer Räume dargestellt. Die angewandte Geologie macht die Erkenntnisse der Geologie für Wirtschaft und Technik nutzbar, z. B. im Bauwesen (Ingenieurgeologie), für die Wasserwirtschaft (Hydrogeologie) oder für die Erkundung von Rohstoffen (Lagerstättenkunde).

Durch den anhaltenden wissenschaftlichen Fortschritt entstehen immer neue Spezialrichtungen wie die lunare Geologie, Planetengeologie, kosmische Geologie, Satellitengeologie und mathematische Geologie.


Ergänzungen

  • 1
    2016-10-18 14:09:51
    This aritlce went ahead and made my day.
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140425. Letzte Aktualisierung: 2017-11-20 10:41:18
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share