DOC_Elurophobie
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft » Medizin » Psychologie » Krankheiten » Phobien » E Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien D Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien F »

Elurophobie

  
Lexolino

Elurophobie

Die Elurophobie, auch Ailurophobie, beschreibt die krankhaft gesteigerte Angst vor Katzen. Im Unterschied zu anderen weit verbreiteten Tierphobien wie beispielsweise der Spinnenangst ist eine Elurophobie nicht allein mit Ekel oder Angst vor Bissen erklärbar. Der Betroffene meidet die Nähe zu Katzen, einige reagieren mit Atemnot, beschleunigtem Herzschlag oder Panikgefühlen, wenn sie eine Katze sehen oder von einer Katze angestarrt werden. In der extremsten Form bringt die Elurophobie den Betroffenen dazu zu Hause zu bleiben, um Begegnungen mit Katzen oder Sichtungen von Katzen zu vermeiden.

Lt. einer Theorie von Desmond Morris könnte diese Phobie bei manchen Menschen auf einem unterdrückten Sexualtrieb beruhen. Einer Studie zufolge sollen weltweit über 15 Mio. Menschen an einer Elurophobie leiden, am berühmtesten war hier wohl Napoleon.

Das Wort kommt aus dem griechischen: aeluro-, eluro- = Katze, phobos = Furcht.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

Ergänzungen

  • 1
    2016-06-28 02:44:13
    QsarA! Ca veni vorba de precocitate, al meu mi-a spus la 5 ani si jumatate, cand s-a intors din tab#8a:&ar220;Eu am vrut s-o pup pe A. si ea n-a vrut… Toate fetele sunt niste fitzoase! “
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140403. Letzte Aktualisierung: 2017-10-17 22:07:46
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share