DOC_Massagetherapie
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft » Medizin » Therapie »

Massagetherapie

  
Lexolino

Massagetherapie

Die Massage gilt als eines der ältesten Therapieverfahren. Die Hände des Masseurs behandeln mit bestimmten Grifftechniken, z.B. Streichungen, Knetungen, Reibungen, Dehnungen (Friktionen), Klopfungen (Erschütterungen) und Vibrationen den Körper des Patienten. Die „klassische Massage“ ist überwiegend eine muskuläre Massageform, die muskelentspannend, schmerzlindernd, durchblutungssteigernd und entstauend auf die behandelten Körperteile wirken soll.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140428. Letzte Aktualisierung: 2017-11-25 08:25:03
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share