DOC_Kristallmorphologie
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft » Morphologie »

Kristallmorphologie

  
Lexolino

Kristallmorphologie

Der Begriff der Kristallmorphologie kommt aus dem Bereich der Kristallographie und der Mineralogie. Die Kristallmorphologie beschäftigt sich mit den Formen der Kristalle, die aus geometrisch bestimmten Flächen, Kanten und Ecken bestehen.

Stoßen zwei Kristallflächen aneinander bilden sie eine sogenannte Kristallkante, mindestens drei Kanten bilden eine Kristallecke. Je nach Kristallsystem und Kristallklasse schließen die Kanten dabei bestimmte, für die betreffende Kristallklasse charakteristische Winkel ein.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-21 08:42:55
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share