Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft » Psychologie »

Heteronomie

Lexolino
Heteronomie

Die Heteronomie ist die Fremdgesetzlichkeit bzw. -bestimmtheit und bedeutet die Abhängigkeit von fremden Einflüssen bzw. vom Willen anderer.

Im philosophischen Sinn nach Immanuel Kant ist mit dem Begriff "Heteronomie" jedoch nicht eine uneingeschränkter Fremdbestimmung, die keine Eigenverantwortung mehr kennen würde, gemeint. Heteronomie kann auch selbst gewählt werden.

In der Psychologie spricht man von Heteronomie, wenn ein Abhängigkeitsverhältnis zu Personen oder zu Krankheiten besteht, aufgrund dessen ein Mensch nicht mehr freien Willens entscheiden kann.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140402. Letzte Aktualisierung: 2017-10-17 14:23:53
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share