DOC_Schesaplana Foodtruck Franchise mit Imbisswagen im Leasing und zum Mieten
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Gebirge » Europa » Alpen » Nordalpen » Gipfel »

Schesaplana

  
Lexolino

Schesaplana

Übersicht:


HÖHE: 2.965 m ü. A.(2'964 m ü. M. nach Schweizer Messung)
LAGE: Vorarlberg, Österreich / Graubünden, Schweiz
GEBIRGE: Rätikon
ERSTBESTEIGUNG:   24. August 1610, Christa Barball, Claus Manall, David Pappus
BESONDERHEITEN:   Höchster Gipfel im Rätikon



Lage und Umgebung

Die Schesaplana ist der höchste Berg im Rätikon.
Über die Höhe scheint man sich nicht ganz einig zu sein da es eigentlich 2965 m ü. A sind aber nach Schweizer Messung nur 2964m .
Über ihn verläuft die Grenze zwischen der Schweiz(Graubünden) und Österreich (Vorarlberg).
Am Nordhand des Schesaplana kann man den Brandner Gletscher betrachten, währen am Ostfuß einer der größten Bergseen der Alpen liegt, der Lünersee.

Am 24 August 1610 bestiegen Christa Barball, Claus Manall und David Pappus von Tratzberg die Schesaplana zum ersten Mal.
Im Sommer 1730 machte sich sogar vom Prättigauer Pfarrer Nikolin Sererhard und seien zwei Begleiter auf den Weg und überschritten dabei Seewis nach Brand.
Es ist möglich die Schesaplana von vielen Seiten aus zu besteigen. Zu Fuß ist die Spitze von der Mannheimer Hütte über den Brandner Gletscher und vom Schesaplanahaus aus oder vom Brand über die Douglashütte am Lünersee und Totalphütte. Es ist jedoch ratsam auf diesem Weg sehr Trittfest voranzuschreiten.
Für erfahrene und mutige Bergsteiger gibt es dann noch den Anstieg über den Leibersteig und Mannheimer Hütte

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13637 Dokumente zu 1535 Themen 73762/140540. Letzte Aktualisierung: 2018-06-21 15:08:01
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share