Ortlergruppe

Die Ortlergruppe ist eine Gebirgskette die in Südtirol (Italien) liegt.
Ihr höchster, gewichtigster Gipfel ist der Ortler, welcher eine Höhe von
3.905 m s.l.m. aufweist. Diese Gebirgskette besitzt einen Bergstock von
50 km Länge und 40 km Breite der fast 100 Gletscher einschließt.
Der Laaser Ferner und Suldenferner gehören hierbei zu den größten Gletschern.
Die Ortlergruppe teilt sich in die nördlich um den Monte Cevedale vorgelagerten
Zufallsspitzen, welche das Dreiländerdreieck der italienischen Provinzen
markieren. Dies sind Südtirol, Sondrio und Trentino.
Außer dem Ortler und dem Cevedale zählt die Königsspitze, der Monte Zebrù,
die Thurwieserspitze, die Trafoier Eiswand, die Palon della Mare und die
Punta San Matteo zu den primären Bergspitzen. Die Ortlergruppe umfasst zusammen
über 70 Dreitausender.

Geologie

Die Ortlergruppe wird außer dem Ortler selbst zu den Altkristallin der
Ostalpen gezählt.

Edit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH