Weinanbaugebiet Piemont

Geographische Lage

Das Piemont liegt mit seiner Hauptstadt Turin im Nordwesten Italiens und ist die größte Verwaltungseinheit des Landes.

Rebsorten

Nebbiolo führt die Rebsorten an, gefolgt von Gattinara und Cortese und den beiden neuen Rebsorten Roero (rot) und Arneis (weiß).

Klima und Böden

Im Piemont wird in kühlem Klima Wein angebaut. Dadurch reifen die Trauben langsam und können ein schönes Aroma entwickeln. Der Boden ist vulkanischer Tuff und Kalk.

Größe und Lagen

54.800 ha Rebfläche stehen in den Provinzen Alessandria, Asti, Torino und Vercelli zur Verfügung, die jährlich zu 3.267.000 hl Wein verarbeitet werden. Schwerpunkt des Weinanbaus ist die Hügellandschaft nahe der Stadt Alba, die ebenfalls Heimat des weißen Trüffels ist.

Besonderheiten

Das Piemont beheimatet die wichtigsten Vermouth-Hersteller der Welt, Martini&Rossi, Cinzano, Carpanoo, Gancia, Riccadonna und Cora.


x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Mit dem richtigen Franchise Definition gut informiert sein.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH