Weinanbaugebiet Neusiedlersee

Geographische Lage

Dieses Weinbaugebiet umfaßt den politischen Bezirk Neusiedl am See mit den Weinbaugemeinden im Seewinkel mit dem östlichen Teil des Leithagebirges und der Parndorfer Platte. Am Neusiedler See beginnt die ungarische Puszta.

Die Landschaft wird flach und weicht den sanften Hügeln in eine weite Steppe. Durch das heiße und trockene Klima im Sommer, entstehen hier kraftvolle Weiß- und Rotweine auf höchstem Niveau mit Weltruf!

Rebsorten

Die dominierenden Weißweinsorten sind Weißburgunder und Welschriesling, der Rotwein besteht hauptsächlich aus Zweigelt, St.Laurent und Blaufränkischem.

Klima und Böden

Das Land östlich des Sees wird im Sommer nur selten durch Niederschläge bewässert. Auch der Herbst fällt dank des Sees sehr mild aus, was sich positiv auf den Weinbau auswirkt.

Größe und Lagen

In den Weinbauregionen Neusiedlersee und Neusiedlersee-Hügelland werden insgesamt rund 16.500 ha bewirtschaftet.

Besonderheit

Vor allem die extraktreichen, vollmundigen Süßweine, die aufgrund der im Herbst durch die immense Wasserverdunstung des Sees regelmäßig auftretenden Edelfäule produziert werden können, gehören seit langem zur internationalen Spitze. Ab Neusiedl ist fast das gesamte Gebiet am Ostufer des größten Steppensees Europas mit Reben bepflanzt.


x
Franchise Unternehmen

Gemacht für alle die ein Franchise Unternehmen in Deutschland suchen.
Wähle dein Thema:

Mit dem richtigen Franchise Unternehmen einfach durchstarten.
© Franchise-Unternehmen.de - ein Service der Nexodon GmbH