Krewe of Comus

Die Krewe of Comus ist die älteste Krewe in New Orleans. Sie haben den Ausdruck und die Organisation "krewe" erfunden. Sie wurde im Jahr 1857 gegründet und im gleichen Jahr veranstalteten sie ihren ersten Umzug am Karnevaldienstag (Fat Tuesday). Die Krewe of Comus war und ist es auch heute noch ein sehr exklusive Krewe. Sie sind eine geschlossene Gesellschaft, die Mitglieder sind geheim. Um aufgenommen zu werden, muss ein Anwärter unter Umständen warten, bis jemand stirbt. Dann muss natürlich noch die Wahl auf ihn fallen, und er muss es sich leisten können, einen erheblichen Beitrag zu den Kosten des jährlichen Balls und der Parade beizusteuern.

Geschichte der Krewe of Comus

Die Krewe of Comus war die erste Krewe, die ihren Namen der griechischen Mythologie entlehnte. Comus (=Komos griechisch ) ist die Personifikation eines ausgelassenen Festzugs (Komos), Gott des Schwärmens und der Festscherze. Ihren ersten Umzug beleuchteten sie mit Gasfackeln. Die Krewe of Comus führte die organisierten Umzüge in New Orleans ein und konnte so das Verbot von Mardi Gras Umzügen verhindern, das aufgrund gewalttätiger Ausschreitungen drohte. Heute nimmt die Krewe of Comus nicht mehr an den Mardi Gras Umzügen teil. Sie weigern sich die Antidiskriminierungs-Verordnung zu unterzeichnen. (Diese Verordnung von 1992 besagt, dass es keine Rassendiskriminierung in den einzelnen Krewes im Bezug auf die Mitgliedschaft geben darf.)


Kontakt

Internet: geheim


weitere Informationen

Leitspruch: Sic Volo, Sic jubeo (Wie werde ich es, wird es Freude sein)
Rex of Carnival 2010: geheim
Queen of Carnival 2010: geheim

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH