Lexolino Kunst Kunstepochen Antike

Römische Kunst

  

Römische Kunst

Die römische Kunst basiert auf der bodenständigen Kultur der Bewohner des westlichen Mittelmeerraumes, der eher kunstarmen und nüchternen Kultur der Italiker und der Etrusker, deren Kultur die Römer weitgehend übernahmen. Die griechische Architektur, Malerei und Bildhauerei diente der römischen Kunst als Vorbilder. Besonders die Malerei wurde in Form von Fresken (=Farbauftrag in den frischen, feuchten Putz) als dekorative Kunst ausgeübt. Die Wandmalerei diente häufig der optischen Erweiterung von Räumen und sollte die Illusion von Ausblicken in Landschaften erwecken. Diese Bilder hatten oft einen architektonischen Rahmen. Die Römische Kunst besaß im Hinblick auf Proportionen, Plastizität (Licht und Schatten), Perspektive (Fluchtpunkt) und in der räumlichen Tiefe bereits eine hohe Qualität.


x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH