Folk

Das Hauptmerkmal vom klassischen Folk ist die ausschließliche Verwendung von akustischen, landestypischen Instrumenten wie Gitarre, Geige, Dudelsack oder Flöte sowie die Verwendung von wohlklingend empfundene Harmonien und gefällige Rhythmen. Der Schwerpunkt des Folk liegt auf dem Text. Vertreter aus der ganzen Welt machen mit ihren Texten auf politische und soziale Missstände aufmerksam, erinnern an vergangene Zeiten und thematisieren alltägliche und private Dinge. Der begriffliche Ursprung liegt in den USA, wo in den 1940er Jahren die Situation der Menschen zur Zeit der Weltwirtschaftskrise, ab den 1960er-Jahren für andere politische Themen wie der Vietnamkrieg oder Bürgerrechtsbewegungen.

Ein wichtiger Vertreter der amerikanischen Folk-Musik ist z.B. Bob Dylan, der zunächst nur Folk-Musik und später auch Rockmusik machte. Er ist ein gutes Beispiel für die Vermischung von Folk mit modernen Musikrichtungen. Andere amerikanische bzw. kanadische Vertreter sind u.a. Simon & Garfunkel, der kanadische Gitarrist Bruce Cockburn sowie Ian Matthews.

LEXO-Tags

Musikrichtung, Musikrichtungen

x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Mit dem richtigen Franchise Definition gut informiert sein.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH