Lexolino Musik Musikrichtungen Reggae

Erkennungsmerkmal des Reggae

  

Erkennungsmerkmal des Reggae

Das wesentliche Erkennungsmerkmal des Reggae ist sein Rhythmus. Die starke, akzentuierte Betonung der "zwei" und der "vier" des Taktes verleiht ihm seinen einzigartigen und sofort erkennbaren Klang. Charakteristisch ist die Offbeat-Phrasierung, bei der entweder die Gitarre oder das Keyboard, in der in den meisten anderen Musikrichtungen unbetonten zweiten und vierten Taktzeit spielen. Im Gegensatz zum Ska, wo statt der 2/4-Betonung eher Offbeats eingesetzt werden, die die "und"-Zählzeiten betonen, ist der Reggae in der Regel langsamer und weniger durch Bläser dominiert.

Die Instrumentierung der meisten (klassischen) Reggaebands besteht aus Drumset, E-Bass, E-Gitarre, Keyboard und Gesang. Oft kommen Blechbläser und Perkussion hinzu. Bei den neueren Stilrichtungen des Reggae (Dancehall, Ragga, Reggaeton) kommt häufiger die Elektronik in Form von Computern und Samplern zum Einsatz. Dabei ist das Schlagzeug meist stark betont, synthetisch erzeugt und mehr am Rock- und Diskosound orientiert.


LEXO-Tags

Musikrichtung, Musikrichtungen

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH