DOC_Rauchquarz Foodtruck Franchise mit Imbisswagen im Leasing und zum Mieten
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Natur » Bodenschätze » Edelsteine »

Rauchquarz

  
Lexolino

Rauchquarz

Rauchquarz ist eine Varietät des Quarzes. Seine charakteristische rauchbraune Farbe erhält der Stein durch natürliche radioaktive Gammastrahlung. Diese Verfärbung in der Farbzentrenbildung ist durch einen bestimmten Gitterbaufehler in der Kristallstruktur des Edelsteines möglich. Viele Rauchquarze im Handel wurden mit einer künstlichen Bestrahlung behandelt, so dass sie eine dunklere Farbe zeigen.

Name: Rauchquarz
Hauptvorkommen: Alpen, Ural, Brasilien, Madagaskar, USA
Farbe: rauchbraun
Mineralart: Quarz
Mohshärte: 7
Dichte (g/cm³): 2,6
Bruch: muschelig

Verwendung:
Rauchquarz ist als Ornamentstein beliebt und wird in Kugeln, Pyramiden, Obelisken, Eier, Figuren und Statuen geschnitzt. Weiterhin wird er gerne auch als Schmuckstein verarbeitet.

Varietäten von Rauchquarz:
Cairngorm
Morion
Waschbärenschwanzquarz


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13637 Dokumente zu 1535 Themen 73762/140540. Letzte Aktualisierung: 2018-06-21 13:16:24
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share