Tigerauge

Tigerauge ist eine Varietät von Quarz. Es ist ein Verwitterungsprodukt der bläulichen Quarzvarietät mit dem Namen Falkenauge. Tigerauge besitzt eine faserige Struktur. Im Anschliff erzeugen diese Fasern ein schmaler wogender Lichtschein, der dem Auge eines Tigers ähnelt. Dieser Effekt wird Chatoyance bezeichnet. Tigerauge ist seinem Namen entsprechend goldgelb bis goldbraun.

Name: Tigerauge
Hauptvorkommen: Tansania
Farbe: purpur - bläulich bis lila
Mineralart: Calcium-Aluminium-Silikat
Mohshärte: 6,5-7
Dichte (g/cm³): 3,3
Bruch: uneben, spröde

Verwendung:
Im Mittelalter dachte man, dass das Tragen eines Tigerauges vor dem bösen Blick und Verhexungen schützt. Zum Schutz vor Gefahren sollen die Kreuzritter und frühen Entdecker es stets bei sich getragen haben. Heute wird Tigerauge als Schmuckstein zu Kugelketten, Armband, etc. verarbeitet.


x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH