Steuerrecht aus Recht | lexolino.de
Lexolino Recht

Steuerrecht

Das Steuerrecht ist ein Teilgebiet des öffentlichen Rechts, das die Erhebung und Verwaltung von Steuern sowie die Rechtsbeziehungen zwischen dem Steuerpflichtigen und der Steuerbehörde regelt. In Deutschland ist das Steuerrecht überwiegend bundesrechtlich geregelt, wobei die Kompetenzen zwischen Bund, Ländern und Kommunen aufgeteilt sind.

Rechtsquellen

Das Steuerrecht gründet auf verschiedenen Rechtsquellen. Hierzu zählen insbesondere das Grundgesetz (GG), die Abgabenordnung (AO), die einzelnen Steuergesetze wie das Einkommensteuergesetz (EStG), das Körperschaftsteuergesetz (KStG) oder das Umsatzsteuergesetz (UStG), sowie einschlägige Verordnungen und die Rechtsprechung der Finanzgerichte und des Bundesfinanzhofs.

Steuerarten

Im deutschen Steuerrecht wird zwischen direkten und indirekten Steuern unterschieden. Direkte Steuern, wie die Einkommensteuer und die Körperschaftsteuer, werden unmittelbar auf das Einkommen oder Vermögen von natürlichen und juristischen Personen erhoben. Indirekte Steuern, wie die Umsatzsteuer oder die Verbrauchsteuern, werden auf den Konsum oder Verbrauch von Gütern und Dienstleistungen erhoben.

Steuerpflicht

Die Steuerpflicht bestimmt, wer in Deutschland steuerpflichtig ist und welche Einkünfte der Besteuerung unterliegen. Dabei wird zwischen unbeschränkter und beschränkter Steuerpflicht unterschieden. Unbeschränkt steuerpflichtig sind Personen, die in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben. Sie müssen ihr Welteinkommen in Deutschland versteuern. Beschränkte Steuerpflicht gilt für Personen, die in Deutschland weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, aber inländische Einkünfte erzielen.

Durchführung der Besteuerung

Die Finanzbehörden sind für die Festsetzung und Erhebung der Steuern verantwortlich. Die Besteuerung erfolgt in der Regel durch Selbstveranlagung, wobei der Steuerpflichtige eine Steuererklärung abgeben muss. Auf Basis dieser Informationen setzt das zuständige Finanzamt die Steuer fest und erlässt einen Steuerbescheid.

Rechtsbehelfe

Gegen Maßnahmen der Finanzbehörden können die Steuerpflichtigen verschiedene Rechtsbehelfe einlegen. Hierzu gehören der Einspruch, die Klage vor dem Finanzgericht, der Gang zum Bundesfinanzhof sowie die Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht.

Steuerrechtliche Beratung

Steuerrechtliche Beratung wird durch Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Rechtsanwälte angeboten, die Mandanten in steuerrechtlichen Angelegenheiten vertreten und beraten.

Internationaler Kontext

Das deutsche Steuerrecht ist zunehmend durch internationale Regelungen und Abkommen, wie Doppelbesteuerungsabkommen und Richtlinien der Europäischen Union, beeinflusst, die in der nationalen Gesetzgebung und Praxis Beachtung finden müssen.

[Steuerrecht]: Steuergesetze und -regelungen [Bundesfinanzhof]: Höchstes deutsches Gericht für Steuer- und Zollsachen *[Finanzgerichte]: Gerichte, die in erster Instanz über Steuerstreitfälle entscheiden

Autor: MabekeNovelistom

LEXO-Tags

Steuerrecht_Recht_Finanzen_Steuern

 Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit neusten Franchise Angeboten einfach selbstständig.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH