Aerobic aus Sport, Sportarten | lexolino.de
Aerobic

Aerobic wurde ursprünglich von dem US-amerikanischen Arzt Dr. med. Kenneth H. Cooper als aerobes Training zur Stärkung von Herz und Lunge entwickelt. Dieser löste damit in Amerika einen wahren Fitness-Boom aus und in der Folge wurde Ausdauertraining in Gymnastikprogramme aufgenommen. Zum weltweiten Durchbruch gelangte Aerobic im Jahr 1982, als Jane Fonda den Sport als ihr Gymnastikprinzip vermarktete.

Beim Aerobic wird Gymnastik im Rhythmus von Popmusik intensiv betrieben. Aerobic dient als Fitnesstraining der Schulung von Ausdauer und Beweglichkeit. Es umfasst eine sogenannte Aufwärmphase mit Streckübungen, die eigentliche Ausdauergymnastik sowie abschließende Entspannungsübungen. Eine spezielle Variante stellt das Step-Aerobic dar, bei dem eine flache Fußbank in die Schrittchoreografie eingebunden wird.

Im Jahr 1988 wurde zunehmend über die Schädlichkeit von Aerobic diskutiert, was einen Einbruch des Aerobic-Booms zur Folge hatte. Danach verlegte sich das Gewicht stärker auf medizinische und sportwissenschaftliche Gesichtspunkte. Auch wurde verstärkt auf eine gelenkschonende Ausführung Wert gelegt. Seither hat sich der Sport überwiegend in Europa stark weiterentwickelt. Auf fortgeschrittener Stufe werden auch verstärkt tänzerische Elemente eingebracht.

Aerobic wird auch als Wettkampfsport (unter dem Namen Sportaerobic) betrieben.


LEXO-Tags

Sportart, Sportarten, Art, Sport, Sportart mit A


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem passenden Franchise System einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH