Lexolino Sport Sportarten

Kunstradfahren

Kunstradfahren:

Bereits vor der Jahrhundertwende wurde Kunstradsport in den USA betrieben. Zu jener Zeit stand die Beherrschung des Fahrrades und das Fahren einer bestimmten Wegstrecke im Vordergrund. Mittlerweile hat sich der Kunstradsport zu einer technischen Disziplin entwickelt, die im Leistungssport auch vor Sportphysik und Sportpsychologie keine Halt macht.

Die Sportart wird zumeist in Sporthallen auf einem speziellen Hallenrad ausgeübt. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Disziplinen, die in unterschiedlichen Altersklassen ausgetragen werden.

Das Einer- und Zweier-Kunstradfahren ist eine Leitungssportart, die hohe Anforderungen an Technik und Koordination des Sportlers stellt. Im Vierer- und Sechser-Kunstradfahren sind hingegen präzise Perfektion, synchrones Fahren, Teamgeist ebenso wie reaktionsschnelles Handeln gefragt.

Das beste Einstiegsalter für das Kunstradfahren liegt ca. bei 5 bis 7 Jahren, zwischen 6 und 12 Jahren steht das Grundlagentraining im Mittelpunkt der Ausbildung, darüber hinaus erfolgt auch ein altersgemäßes Technik- und Konditionstraining. Danach im Alter von 13 bis 16 Jahren erfolgt das Aufbautraining, ab 17 erhöht sich der Trainingsaufwand nochmals entscheidend.


LEXO-Tags

Sportarten, Sportart, Sport, Art, Sportart mit K

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH