X-Modem


Das X-Modem ist ein zeichenorientiertes Übertragungsprotokoll und wurde 1977 entwickelt.
Es wird von vielen Terminalprogrammen unterstützt, besitzt jedoch nur eine Blockgröße von 128 Byte. Aufgrund dessen ist die Übertragungsgeschwindigkeit auch nur sehr gering und an einem Arbeitstag kann auch nur ein Datenpaket übersendet werden.
Jedes Packet besteht aus einem Start of Header, einer fortlaufenden Nummer die zwischen 0 und 255 liegt, 128 Datenbytes und einer Prüfungssumme.
Weiterentwicklungen folgten und so entstanden später noch das Y-Modem und das Z-Modem.

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH