Kfz-Kennzeichen

Das Kfz-Kennzeichen (Kraftfahrzeug-Kennzeichen) umgangsprachlich auch Nummernschild ist eine Kennzeichnung, die von den Kraftfahrzeug-Zulassungsstellen ausgegebenen wird. Sie dient als Nachweis, dass ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen ist.

Die heutigen Kfz-Kennzeichen in Deutschland sind als Euro-Kennzeichen ausgeführt. Sie bestehen aus einem Unterscheidungszeichen und einer Erkennungsnummer. Zwischen Unterscheidungszeichen und Erkennungsnummer ist Platz für Plaketten.

Unterscheidungszeichen:

Das Unterscheidungszeichen gibt den Verwaltungsbezirk (kreisfreie Stadt, Landkreis oder im Saarland auch Mittelstädte), in dem das Fahrzeug seinen regelmäßigen Standort hat an. Es kann von ein bis drei Buchstaben haben. (z.B. EM für Landkreis Emmendingen oder F für kreisfreie Stadt Frankfurt a.M.)

Erkennungsnummer

Die Erkennungsnummer hat ein oder zwei Großbuchstaben (keine Umlaute) und eine Ziffer, die in der Regel ein bis vier Stellen ( in besonderen Ausnahmefällen bis zu sechs) haben kann.


x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Gut informiert mit Franchise-Definition.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH