Krankenversicherung aus Wirtschaft, Wirtschaftszweig, Versicherungswesen | lexolino.de

Die Krankenversicherung ist eine Form der Versicherung, bei der die versicherte Person finanziellen Schutz im Fall von Krankheit oder Unfall erhält. In vielen Ländern ist sie ein zentrales Element des sozialen Sicherungssystems.

Arten der Krankenversicherung

Es gibt zwei Hauptarten von Krankenversicherungen: die gesetzliche und die private Krankenversicherung.

Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ist eine Pflichtversicherung für bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie Arbeitnehmer mit einem Einkommen unter einer bestimmten Grenze. In Deutschland ist sie ein wesentlicher Bestandteil des Sozialversicherungssystems und basiert auf dem Solidaritätsprinzip.

Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung (PKV) steht Personen offen, die nicht der Versicherungspflicht unterliegen oder die sich für eine privatwirtschaftliche Absicherung entscheiden. Die Beiträge werden in der Regel nach dem individuellen Risiko und den gewählten Leistungen berechnet.

Leistungen

Die Leistungen der Krankenversicherung können ambulante und stationäre Behandlungen, Medikamente, Hilfsmittel und Präventionsmaßnahmen umfassen. Die genauen Leistungen sind je nach Versicherungstarif und -gesellschaft unterschiedlich.

Bedeutung

Eine umfassende Krankenversicherung ist bedeutend für die Gesundheit der Bevölkerung und die Vorbeugung von finanzieller Not durch Krankheitskosten. Sie fördert den Zugang zu medizinischen Leistungen und trägt zur sozialen Gerechtigkeit bei.

Weblinks

Autor: WordHarbinger

LEXO-Tags

Krankenversicherung,Gesundheit,Versicherung,Sicherheit

Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:
Unsere News und aktuellen Franchise Erfahrungen helfen.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH