Aeronomie

Die Aeronomie (griechisch: aero= Luft und nomos= Gesetz) ist ein Teilgebiet der Geophysik. Der Begriff "Aeronomie" für die "oberen Atmosphäre" wurde für die Physik erst 1954 auf der Tagung der Internationalen Union für Geodäsie und Geophysik in Rom festgelegt.

Die Aeronomie beschäftigt sich vor allem mit den Vorgängen der Dissoziation und Ionisation in der hohen Atmosphäre über 80 km Höhe. Weiterhin erforscht sie Polarlicht, ionosphärische und erdmagnetische Stürme. Als Hilfsmittel dienen ihr Radar- und Streustrahlungsmessungen, Raketen und Satelliten.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH