Narkologie

Unter dem Begriff der Narkologie versteht man die Lehre von der Schmerzbetäubung.

Sie ist ein Teilgebiet der Medizin. Es wird in drei Anästhesieverfahren Allgemein-, Regional- und Lokalanästhesie unterschieden.

Die Narkologie umfasst die Vor- und Nachbehandlung, die Aufrechterhaltung der vitalen Funktionen während operativer und diagnostischer Eingriffe sowie intensivmedizinische, notfallmedizinische und schmerztherapeutische Maßnahmen.

Am 16. Oktober 1846 führte William Thomas Green Morton die erste öffentliche Äthernarkose in Boston durch. Die erste Äthernarkose im deutschsprachigen Raum nimmt Hermann A. Demme am 23. Januar 1847 in Bern vor.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH