Elurophobie

Die Elurophobie, auch Ailurophobie, beschreibt die krankhaft gesteigerte Angst vor Katzen. Im Unterschied zu anderen weit verbreiteten Tierphobien wie beispielsweise der Spinnenangst ist eine Elurophobie nicht allein mit Ekel oder Angst vor Bissen erklärbar. Der Betroffene meidet die Nähe zu Katzen, einige reagieren mit Atemnot, beschleunigtem Herzschlag oder Panikgefühlen, wenn sie eine Katze sehen oder von einer Katze angestarrt werden. In der extremsten Form bringt die Elurophobie den Betroffenen dazu zu Hause zu bleiben, um Begegnungen mit Katzen oder Sichtungen von Katzen zu vermeiden.

Lt. einer Theorie von Desmond Morris könnte diese Phobie bei manchen Menschen auf einem unterdrückten Sexualtrieb beruhen. Einer Studie zufolge sollen weltweit über 15 Mio. Menschen an einer Elurophobie leiden, am berühmtesten war hier wohl Napoleon.

Das Wort kommt aus dem griechischen: aeluro-, eluro- = Katze, phobos = Furcht.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH