Emetophobie

Die Emetophobie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die Angst vor dem Erbrechen. Die Betroffenen haben Angst bis hin zur Panik davor

  • dass ihnen übel wird und sie erbrechen könnten
  • und/oder andere beim Erbrechen zu sehen
  • und/oder über Erbrechen zu lesen oder zu hören

Nicht alle Betroffenen haben die gleichen Ängste und Probleme, auch gibt es große Unterschiede hinsichtlich der Intensität und Häufigkeit der Übelkeit. Für viele Emetophobiker ist erbrechen gleichbedeutend mit, keine Kontrolle über sich und ihren Körper zu haben. Sie haben Angst davor, ihrem Körper hilflos ausgeliefert zu sein. Aufgrund ihrer Ängste nehmen viele Betroffene oft nur wenig Nahrung zu sich, was zu Essstörungen und Mangelernährung führen kann. Auch soziale Isolation ist oft eine Folge der Emotophobie, da sich viele Betroffene von der Umwelt zurückziehen. Die Behandlung der Emotophobie mit der kognitiven Verhaltenstherapie ist erfolgreich.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH