Lexolino Wissenschaft

Mythologie

Mythologie

Die Mythologie (griechisch: mythoi = Geschichten und legein = Erzählen) ist die Beschäftigung mit Mythen (altgriechisch mythos = Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär) unterschiedlicher Völker.

Sie beschäftigt sich mit der Frage nach der Herkunft der Mythen und deren Verhältnis zu anderen Erzählformen wie Legende, Märchen, Sage, Epos.

In Mythen erfährt man etwas über die Weltanschauung, über die Sitten und Bräuche, über das Leben im Allgemeinen und über Werte und Normen einzelner Gesellschaftsformen.

Sie geben Aufschluss über historische Gegebenheiten vergangener Kulturen. Weltgeschehen, Naturphänomene, allem was den Menschen unerklärlich war, verpackten sie in einen Mythos. Mythologie dient einerseits dazu Unerklärliches begreiflich zu machen, andererseits diente sie dazu Werte und Normen zu vermitteln.

So zeigten viele Geschichten, wie schlecht es den Menschen erging, die gegen den Willen eines Gottes handelten und darauf furchtbare Strafen erlitten.

Soweit der Gegenstand der Mythen religiös gesehen wird, ist deren Erforschung eng mit der Religionsgeschichte verbunden. Informationen aus Mythen sind wichtig zur Rekonstruktion religiöser Vorstellungen, die manchmal Inhalte unterschiedlicher mythologischer Ursprünge zu einem System verbinden.


x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH