Lexolino Wissenschaft

Paläontologie

Paläontologie

Die Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter steht für den Begriff Paläontologie (griechisch: palaiós= alt, ontos=das Seiende und logos=Lehre).

Die Paläontologie beschäftigt sich mit der Entwicklung des Lebens (Evolution) auf der Erde vor Millionen und Milliarden von Jahren. Dies wird anhand von im Gestein erhaltenen Resten, den Fossilien, erforscht.

Paläontologen untersuchen die Entwicklung der Arten in der Zeit (Evolution und Aussterben) und im Raum (Paläobiogeographie). Weiterhin erforschen Paläontologen die Eigenschaften und Strukturen der damaligen Paläo-Ökosysteme (Paläoökologie).

Darüber hinaus untersuchen Paläontologen moderne Lebensformen, Ökosysteme und natürliche Prozesse (Aktuopaläontologie), meistens in Forschungsprojekten gemeinsam mit Biologen, Geologen, Mineralogen, Chemikern, Physikern und Ingenieuren.

Schließlich können Paläontologen aufgrund von Fossilien das relative Alter von Gesteinen bestimmen (Biostratigraphie).


x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH