DOC_Nevado Illimani
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Gebirge » Südamerika » Anden » Gipfel »

Nevado Illimani

  
Lexolino

Nevado Illimani

ÜBERSICHT:


HÖHE: 6.439 m
LAGE: Bolivien
GEBIRGE: Cordillera Real, Anden
ERSTBESTEIGUNG:   1898 durch den Briten William Martin Conway



Allgemein:

Der Illimani ist der höchste Berg der Cordilla Real und befindet sich in den Amdem in Bolivien. Mit seiner Höhe von 6439 m ist er auch der dritthöchste Boliviens.
Insgesamt besitzt der Nevado Illimani 5 Gipfel und ist für Wanderer wie Bergsteiger ein Paradies. Als südlicher Ausläufer der Königskordillere macht der Hausberg von La Paz durch landschaftliche Schönheit die Besteigung zu einem Interesanten Erlebnis. Im Jahre 1898 wurde der Nevado Illimani von dem Briten Martin Conway zum ersten Mal bestiegen. Eine Besteigung über die Westseite fand jedoch erst 1939 statt.
1972 überschritten Ernesto Sanchez und Alain Mesili in sechs Tagen das Illimani-Massiv.

Der Südgipfel ist bei guten Wetterbedingungen auf der Normalroute recht einfach zu erreichen, jedoch kann es ziemlich gefährlich werden wenn schlechtes Wetter mit starkem Wind und niedrigen Temperaturen aufzieht.

Einer indianischen Geschichte nach soll ein anderer Berg den sie Mururata nannten versucht haben den Nevado Illimani in seiner Größe noch zu übertreffen.
Allerdings geriet Illimani daraufhin in große Wut und schlug dem anderen Berg das schneebedeckte Haupt ab.
Angeblich soll der rollende Kopf sich dann 200km westlich wieder eingefunden haben und in Gestallt eines inaktiven Vulkans namens Sajama, noch unter uns weilen.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140422. Letzte Aktualisierung: 2017-11-19 07:29:07
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share