DOC_Breitbandzugang
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Internet » Internetzugang » Verbindungsarten »

Breitbandzugang

  
Lexolino

Breitbandzugang

Der Breitbandzugang ist eine Zugangsleitung zum Internet, welche über einen verhältnismäßig hohe Datenübertragungsrate und einem Vielfachen der Geschwindigkeit älterer Zugangstechniken verfügt. Das sind zum Beispiel Analogmodems oder ISDN Einwahl, welche als Schmalbandtechniken definiert sind.

Der Breitbandzugang ist ein häufig gebrauchter Oberbegriff für einen Hochgeschwindigkeitszugang via DSL, Kabel, Satellit, Funknetz, LAN und zukünftig auch UMTS. Der Markt für Breitbandzugänge ist Anfang 2000 stetig gewachsen. Die Realisierung des Breitband Internetzugangs kann drahtgebunden über die bestehende Kupfer Doppellader mithilfe DSL oder ISDN erfolgen. Zudem sind auch Wireless Techniken vorhanden.

Die zur Zeit schnellste Internetanbindung bietet der Telefonbetreiber Nippon Telegraph and Telephone in Japan an. Dank dem genutzten FTTH System ist eine Bandbreite von 100 Mbit/s möglich. Mit den zur Zeit an Glasfaser getesteten Verbindungen werden sogar Datenübertragungen von 1 Gbit/s möglich.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140402. Letzte Aktualisierung: 2017-10-16 18:16:49
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share