Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Fasnacht und Karneval » Schwäbisch-Alemannisch »

Narrenzunft Aulendorf

Lexolino
Narrenzunft Aulendorf e.V.

Die Fasnacht hat in Aulendorf eine sehr alte Tradition. Denn schon 1679 bewilligte Graf Antonius Eusebius von Königsegg-Aulendorf seinen Lehnsleuten per Dekret einen "Narrenfreien Tag". Die Aulendorfer Masken gliedern sich in fünf Gruppen. Jede Figurengruppe ist gleichwertig und hat besondere Bedeutung und Aufgabe. Derzeit sind 1265 Eckhexen, 364 Fetzle, 292 Schnörkele und 60 Paar Tschore und Rätsch in der Narrenzunft Aulendorf gemeldet.

Anschrift & Kontakt

Narrenzunft Aulendorf e.V.
Spitalweg 22
88326 Aulendorf

Telefon: +49 75 25 / 22 99
Internet: www.narrenzunftaulendorf.de
Zunftmeister: Klaus Wekenmann
Narrenruf: Ha, ha, ha - jo was saischt au
Eckhex hui!


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-12 00:06:17
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share