Lexolino

Gotha

Gotha

Gotha ist die fünftgrößte Stadt des Landes Thüringen sowie Kreisstadt des Landkreises Gotha. Von 1640 bis 1918 war Gotha die Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha. In der Stadt wurde im Jahre 1820 mit der Gothaer Versicherung das deutsche Versicherungswesen begründet und 1875 im Gothaer Tivoli die Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands, die sich in der Folgezeit in SPD umbenannte.

Die Stadt war zudem ein Knotenpunkt des deutschen Verlagswesens. In der Vergangenheit rivalisierte Gotha mit Weimar, das andere Zentrum der erestinischen Dynastie. Derweil Weimar das künstlerische Zentrum wurde Gotha sein naturwissenschaftliches Gegenstück, wovon heute u. a. das Naturkundemuseum und die Sternwarte Gotha zeugen.

Das barocke Schloss Friedenstein leitet das Stadtbild. Das Schloss war früher der Regierungssitz der Herzöge von Sachsen-Gotha-Altenburg und Sachsen-Coburg und Gotha.

Die Gothaer Waggonfabrik war ein berühmtes Unternehmen aus Gotha, die hauptsächlich Straßenbahnen und Flugzeuge herstellte. In Gotha fährt heute mit der Gotha Straßenbahn, genauer der Thüringerwaldbahn eine der letzten Überlandstraßenbahnen Deutschlands.


x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH