Cuarteto


Das Cuarteto ist eine von europäischen Tanzstilen beeinflusste Volksmusik der Einwandererkolonien in den ländlichen Regionen der Provinz Córdoba. Sie entwickelte sich zu einem urbanen Musikstil mit Epizentrum in der Stadt Córdoba. Der Grundrhythmus des Cuarteto wird durch das Klavier markiert, das ein sehr einfaches Begleitpattern spielt. Der Begriff tunga-tunga spielt dabei auf den Klang dieses Patterns an. Im modernen Cuarteto wird das Klavier häufig durch ein E-Piano oder Keyboard ersetzt. Der Bass (ursprünglich Kontrabass, heute meist E-Bass) unterstützt das Klavier auf jedem Viertel. Das charakteristische Melodieinstrument ist das Akkordeon, das die Gesangslinie oft nachahmt oder ansonsten eine harmonisch passende Unterfigur spielt.

Der Gesang schwankt im Cuarteto zwischen rein melodischen, liedhaften Linien und treibenden, ekstatischen Rufen und Sprechgesang, der dem Toasting im Ragga und Dancehall ähnelt. Seit Anfang der 1990er Jahre ist das Cuarteto auch in anderen Regionen Argentiniens beliebt geworden, seit Interpreten wie Rodrigo es mit der Popmusik vermischten und den Klang modernisierten. Dennoch ist die Musikrichtung nach wie vor am beliebtesten in Córdoba, wo jede Woche mehrere bailes, Massenveranstaltungen mit Livemusik stattfinden, sowie in den Nachbarprovinzen Catamarca, Tucumán und La Rioja.


LEXO-Tags

Musikrichtung, Musikrichtungen

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH