Lexolino Musik Nationalhymnen Europa M  

Monegassische Nationalhymne

  

Monegassische Nationalhymne


Land: Monaco
Titel: Hymne Monégasque ("Monegassische Hymne")
Text: Théophile Bellando de Castro
Komponist: Charles Albrecht
Nationalhymne seit: 1867

Originaltext:

Riternelu:

Despoei tugiù sciü d'u nostru paise
Se ride au ventu, u meme pavayùn
Despoei tugiù a curù russa e gianca
E stà l'emblema, d'a nostra libertà
Grandi e i piciui, l'an sempre respetà

Oila cü ne toca !
Oila cü ne garda !
Fo che cadün sace ben aiço d'aiçi :

(Riturnelu)

Amu avü sempre r'a meme tradiçiùn
Amu avü sempre r'a meme religiùn
Amu avüu per u nostru unù
I meme Prìncipi tugiù
E düsciün nun pura ne fa scangia
Tantu ch'au celu, u suriyu lüjerà ;
Diu n'agiüterà
E mai düsciün nun pura ne
fa scangia
düsciün.

Nun sëmu pa gaire,
Ma defendëmu tüti a nostra tradiçiun ;
Nun sëmu pa forti,
Ma se Diu voe n'agiütera !

Oila cü ne toca !
Oila cü ne garda !
Fo che cadün sace ben ailo d'aili :

(Riturnelu)

Übersetzung:

Fürstentum Monaco, Vaterland,
O welche Fülle hat Gott auf Dich verwendet.
Der Himmel stets klar, das Ufer stets blühend,
Dein Fürst wird mehr als ein König geliebt.

Tapfere Kameraden der Zivilgarde,
Lasst uns stets der Stimme unseres Kommandanten gehorchen.
Folgen wir stets unserem alten Banner,
Die Trommel schlägt, marschieren wir voran.

Ja, Monaco hat stets Tapfere gekannt,
Wir alle sind ihre würdigen Abkömmlinge.
Und zu keiner Zeit sind wir Sklaven gewesen,
Von uns weit entfernt haben Tyrannen regiert.

Dass der Name unseres Prinzen voller Milde
In tausend und abertausend Gesängen gefeiert werde!
Und wenn wir zu seinem Schutz auch alle unser Leben geben,
So werden's unsere Kinder dann besser ausfechten.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH