Amazonit in Natur,Bodenschätze,Edelsteine | lexolino.de

Amazonit

Amazonit, auch Amazonenstein genannt, ist eine hell- bis dunkel grüne Mineral-Varietät von Mikroklin aus der Mineralklasse der Silikate, genauer ein Gerüstsilikat aus der Gruppe der Feldspate. Das Ausgangsmineral, welches dem Amazonit zu Grunde liegt, kann Mikroklin, Orthoklas, Plagioklas oder auch Albit sein.

Name: Amazonit (auch Amazonenstein)
Hauptvorkommen: USA, Russland, Indien, Namibia, Madagaskar, Norwegen
Farbe: grünblau, grün mit weißem Strich
Mineralart: Kalifeldspat
Mohshärte: 6-6,5
Dichte (g/cm³): 2,6
Bruch: uneben bis muschelig

Verwendung:
Amazonit aus den USA und aus Russland wird zum großen Teil zu Schmucksteinen, aber auch zu Vasen, Schatullen und Aschenbechern verschliffen. Schmucksteine werden meist im Flachschliff oder Cabochon-Schliff verarbeitet, aber auch Schliffe in Kugelform für Halsketten oder Skulpturen sind möglich. Ringe mit Amazonit sollten, da er aufgrund seiner strukturbedingten guten Spaltbarkeit sehr druckempfindlich ist, vor Arbeiten im Haushalt abgelegt werden. Schon leichte Stöße können Absplitterungen oder das Ausbrechen von Ecken verursachen. Säurehaltige Reinigungsmittel sowie Waschmittel können das Mineral angreifen. Plötzliche Temperatursprünge können im Mineral Risse bilden.

Amazonit-Granit aus Chittor in Indien namens "Monsun" wird im exklusiven Innenausbau verwendet.



x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Mit der Definition im Franchise fängt alles an.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH