Wolle

Wolle wird vorwiegend aus Schafsfell gewonnen und ist eine Naturfaser. Sie besitzt eine natürliche Wärmeregulationseigenschaft.

Im Faserkern kann die Wolle Wasserdampf aufnehmen, jedoch stößt ihre Oberfläche Wasser ab. Wolle kann rund 33 Prozent ihres Trockengewichts aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen. Sie leitet Feuchtigkeit wesentlich besser ab als Baumwolle.

Die Fasern von Wolle sind sehr elastisch und deswegen nimmt sie Schmutz nur schlecht an und knittert kaum. Zudem besitzt Wolle eine hohe Isolationsfähigkeit, ist nur schwer entflammbar, sehr farbbeständig und nimmt Schweißgeruch nur im geringen Umfang an.


x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Mit der Definition im Franchise fängt alles an.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH