Immobilienmarkt aus Wirtschaft, Wirtschaftszweig, Immobilienwirtschaft | lexolino.de
Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt ist einer der größten Teile der Immobilienwirtschaft. Der Immobilienmarkt übernimmt im Gegensatz zu anderen Marktbereichen ganz spezielle Eigenschaften. Sie gliedern sich auf grund folgender Aspekte:

  • Grundbesitz ist ein unbewegliches Rechtsgut.
  • Grund und Boden ist nicht vermehrbar
  • Immobilien ermöglichen eines der Grundbedürfnisse des Menschen, nämmlich das Wohnen.
Der Immobilienmarkt ist in mehrere Teile aufgegliedert. Hier eine Übersicht der Wichtigsten:
  • Grundstücksmarkt
  • Wohnungsmarkt
  • Imobilienmarkt
Natürlich zählen zu den Aufgaben des Immobilienmarktes auch die Renovierung und Einrichtung von Gebäuden, die Erschließung von Baugrundstücken, die verschiedenen Genehmigungsverfahren und Planungen. Dies alles zeichnet die Aufgaben des Immobilienmarkt aus.



x
Alle Franchise Definitionen

Gut informiert mit der richtigen Franchise Definition optimal starten.
Wähle deine Definition:

Gut informiert mit Franchise-Definition.
© Franchise-Definition.de - ein Service der Nexodon GmbH