Osteologie

Die Lehre vom Skelettsystem bzw. einzelner Knochen wird Osteologie ( griechisch: osteon = Knochen, logos = Wort) genannt. Sie ist ein Teilbereich der Medizin sowie der Anthropologie, Zoologie und Paläontologie.

Die Anwendungsgebiete umfassen Rekonstruktion von Organismen, Systematik, Identifikation und Erkrankungen sowohl des Skelettsystems und als auch der Knochen selbst.

Mit Hilfe der Systematik und Identifikation lassen sich Alter, Geschlecht, geographische Herkunft und Krankheiten bestimmen.

Die Aufgabe der Erkrankungserforschung nimmt heute den größten Raum innerhalb der Osteologie ein. Hauptsächlich geht es um die Erforschung der Ursachen und möglicher Therapieformen von Krankheiten wie Osteoporose, Osteodystrophia deformans, aber auch selteneren Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, oder Hypophosphatasie.


Edit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH