Lexolino auf Facebook
Lexolino » Musik »

Sänger

Lexolino
Sängerin bzw. Sänger

Eine Sängerin bzw. Sänger ist eine Musikerin bzw. Musiker, die in erster Linie ihren Körper (ihre Lunge, Kehlkopf, Stimmbänder, Resonanzräume) als Musikinstrument benutzt. Alle diese an der Klangerzeugung beteiligten Organe werden Gesangsapparat bezeichnet. Die Sängerin ermöglicht der Musik Worte innerhalb der musikalischen Linie zu artikulieren. Dadurch können Seelisches und Emotionales unmittelbar zum Ausdruck kommen, was das Singen gerade für den religiösen Kult so bedeutungsvoll macht.

Sängerin als Beruf geht ein Studium an einer Musikhochschule, an einer Berufsfachschule, einer Fachakademie, einem Konservatorium oder einem anderen Gesangsinstitut voraus. Doch vor das Studium haben die meisten Schulen die Aufnahmeprüfung gesetzt. Die mittlere Reife ist Standard bei der Ausbildung an einer Fachakademie, Musikakademie oder an freien Musikschulen.

Eine Hochschule bildet Diplom-Berufssänger, Diplom-Musiker - Konzertgesang oder Operngesang solo oder Diplom-Gesangssolistin aus. Dafür braucht es als Zugangsvoraussetzung das Abitur oder die fachgebundene Hochschulreife. Ein Studium an einer Hochschule dauert mindestens acht bis zehn Semester.

Popsänger
Die Sängerakademie Hamburg bietet eine dreijährige, staatliche genehmigte Ausbildung zum "Popsänger" an.

Rock-, Pop- und Jazz Sänger
Für den Bereich Rock-, Pop- und Jazz gibt es zudem Studienmöglichkeiten an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" in Berlin oder nur für Jazz an der Hochschule für Musik in Köln.

Bühnensänger
Bühnensänger können eine Ausbildung an diversen Opernschulen machen, zum Beispiel an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt oder am Johannes-Brahms-Konservatorium Hamburg.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140425. Letzte Aktualisierung: 2017-11-22 02:57:22
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share