Lexolino auf Facebook
Lexolino » Religion » Weltreligionen »

Islam

Lexolino

Islam

Islam ist ein arabisches Wort und bedeutet Frieden, Ergebung, Hingabe, Gehorsam und Dankbarkeit gegenüber der göttlichen Gnade. Es handelt sich um eine monotheistische Religion, deren Gott Allah genannt wird. Islam ist dem Wesen nach dieselbe Botschaft, die Gott allen seinen Propheten offenbarte. Neben Hinduismus, Judentum, Christentum und Buddhismus gehört der Islam zu den fünf Weltreligionen.

Das Hauptanliegen des Islam ist das Bekennen der „Einheit Gottes“ mit allem, was daraus folgt. Der zentrale Grundsatz lautet: „Keine Gottheit außer Gott“, was bedeutet, dass nichts auf eine Stufe mit Gott gestellt werden kann. Gott allein ist das absolute, von allem unabhängige Sein, während alles was existiert von ihm abhängt. Gott ist die einzige Realität, die alles Sichtbare und Unsichtbare, Lebendige und Leblose aus dem Nichts erschafft und erhält. Gott steht über allen sinnlichen Wahrnehmungen und rationalen Konzepten, er ist außerhalb aller Schöpfung jedoch nicht von ihr getrennt.

Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern gleichzeitig ein in sich geschlossenes, rechtlich-politisches Wertesystem. Eine Trennung von Religion und Staat ist somit nach islamischem Verständnis nicht vorgesehen. Der Islam gründet auf dem Koran, der für die Gläubigen das wahre Wort Gottes ist, er gilt als Primärquelle dieser Religion. Die zweite Erkenntnisquelle neben dem Koran sind die Worte und Handlungen des Propheten Mohammed.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-12 23:40:04
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share