DOC_Scottish Fold Longhair
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Tierwelt » Haustiere » Katzen » Katzenrassen » Halblanghaarkatzen »

Scottish Fold Longhair

  
Lexolino

Scottish Fold Longhair

Die Schottische Faltohrkatze wird auch Scottish Fold genannt und wurde zum ersten
Mal 1961 auf einem Bauernhof in Schottland entdeckt.

Erscheinungsformen

Außer der kurzhaarigen Scottish Fold gibt es noch die halblanghaarige Variante,
die Highland Fold oder Coupari bezeichnet wird.

Es werden alle Farben genehmigt, die auch bei den Briten anerkannt werden, weil die
Rasse ausschließlich mit Britisch Kurzhaar (BKH) und Britisch Langhaar-Katzen
(Highlander) verpaart wird.

Beschreibung Genetik

Die charakteristischen nach vorn und unten gefalteten Ohren der Scottish Fold Katze
werden vererbt. Zwar kommen die Kitten mit normalen Ohren zur Welt, jedoch wachsen
diese nach vier Wochen nicht in die Höhe, sondern knicken nach vorn um.
Dies verleiht der Katze einen besonders bezaubernden Gesichtsausdruck, ebenso wie der
runde Kopf und die runden großen Augen der Scottish Fold Longhair-Katze.
Ihr Körper ist gedrungen und sie besitzt stämmige Beine und einen dicken Schwanz.
Als unvollständige Dominante (Symbol Fd) werden die gefalteten Ohren vererbt.
Die Katze ist normal heterozygot (Fdfd). Eine homozygote Katze (FdFd) kann einen Defekt
in der Entwicklung der Epiphyse (einer endokrinen Drüse, die Skelettveränderungen zur
Folge hat) führen. Heterozygote Scottish-Fold-Katzen haben diese Probleme nicht,
weswegen auch nur heterozygote Scottish-Fold-Katzen gezüchtet werden dürfen.

Geschichte

1961 begann die Geschichte der Faltohrkatzen, als bei Coupar Angus in Schottland
eine weiße Katze auf einem Bauernhof mit Faltohren auf die Welt kam.
Ihre Eltern waren ganz durchschnittliche Katzen, deren Ohren das Resultat einer
spontanen Mutation waren. Die Scottish-Fold-Katzen stammen von dieser Katze ab.
Den Fortbestand dieser Rasse verdankt die Scottish Fold-Katze ihren Züchtern aus den
USA, weil diese bei der Züchtung die Genetik beachteten.
Die Folds sind heute überwiegend in den USA beliebt, jedoch werden sie auch in Europa,
Russland und Australien gezüchtet.


Ergänzungen

  • 1
    2016-10-09 07:48:31
    That's really thnkiing out of the box. Thanks!
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140426. Letzte Aktualisierung: 2017-11-22 22:36:22
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share