DOC_Medomalacophobie
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Wissenschaft » Medizin » Psychologie » Krankheiten » Phobien » M Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien L Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien N »

Medomalacophobie

  
Lexolino

Medomalacophobie

Die Medomalacuphobie (auch Medomalacophobie oder Medomalakophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft übertriebene Furcht des Mannes davor, dass er seine Manneskraft verlieren könnte. Somit also impotent zu werden oder auch einfach nur die Erektion zu verlieren.

Bei den kleinsten Anzeichen fürchtet der Betroffene an Impotenz zu erkranken, weshalb er dann sofort einen Arzt aufsucht.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140402. Letzte Aktualisierung: 2017-10-17 14:23:53
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share