Weinanbaugebiet Bordeaux

Geographische Lage

Das Weinanbaugebiet Bordeaux, auf französisch Bordelais genannt, umfasst den Südwesten Frankreichs. Es lässt sich in fünf sehr unterschiedliche Gebiete einteilen: das Médoc nördlich von Bordeaux, die Graves südlich von Bordeaux am südlichen Ufer der Garonne, das Hügelland zwischen Garonne und Dordogne, auch Entre-Deux-Mers genannt, die Umgebung der Stadt Libourne, kurz Libournais genannt und schließlich Blayais und Bourgeais - das Gebiet nördlich des Zusammenflusses von Dordogne und Garonne.

Rebsorten

Die berühmten Rotweine bestehen überwiegend aus den drei Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc. Die am häufigsten vertretene weiße Rebsorte ist Sémillon.

Klima und Böden

Durch die Nähe zu Atlantik und die großen Wasserläufe herrscht ein sehr ausgeglichenes Klima, allein die unterschiedlichen Standorte schaffen viele Bereiche mit eigenem Mikroklima.

Größe und Lagen

Der Weinanbau erstreckt sich auf gut 120.000 Hektar, aus denen 5,74 Millionen Hektoliter Wein gewonnen werden.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH