Butzesel

Der 1914 erstmals wieder neu eingeführte Butzesel verkörpert den scheidenden Winter, der von Stachis, die hinter dem Esel herlaufen, mit Peitschen ausgetrieben wird.

Der Butzesel ist eine männliche Figur, die mit einem "Plätzhäs" bekleidet ist - einem eng anliegenden Kostüm, das mit kleinen, bunten, in Ziegelform geschnittenen Stoffstückchen (den "Plätzle") benäht ist. Den Kopf schmückt eine große Eselsmaske, über dem Rücken hängt ein haarloses Fell.

Er reitet auf einem Fichtenast ("Holzbrügel") und ahmt ein grimmiges Tier nach. Die Stachis treiben ihn mit Fuhrmannspeitschen durch die Stadt und sollte er seinen Verfolgern in ein Wirtshaus entwischen können, darf er dort auf deren Kosten essen und trinken.
Heute nehmen rund 180 bis 220 Eseltreiber in mehreren Erwachsenengruppen und eine Kinder-/Jugendgruppe an der Villinger Fasnet teil.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH