Lexolino Kultur Literatur Schriftsteller

Zora Neale Hurston

  

Zora Neale Hurston

Zora Neale Hurston (* 7. Januar 1891 in Notasulga, Alabama; † 28. Januar 1960 in Fort Pierce, Florida) war eine amerikanische Schriftstellerin, Anthropologin und eine wichtige Vertreterin der Harlem Renaissance. Ihre Werke orientieren sich häufig an den Erlebnissen afroamerikanischer Gemeinschaften im Süden der USA.

Leben und Werk

Zora Neale Hurston wuchs in Eatonville, Florida, auf, einer der ersten selbstverwalteten afroamerikanischen Gemeinden in den Vereinigten Staaten. Sie begann ihr Studium der Anthropologie am Barnard College, wo sie unter anderem von Franz Boas betreut wurde. Hurston widmete sich der Erforschung des afroamerikanischen Volksglaubens und der mündlichen Überlieferungen im Süden der USA und der Karibik.

Im Jahr 1937 veröffentlichte Hurston ihren wohl bekanntesten Roman "Their Eyes Were Watching God", der das Leben einer afroamerikanischen Frau im frühen 20. Jahrhundert beschreibt. Ihre Werke wurden für ihre lebhaften Darstellungen und ihren einzigartigen literarischen Stil gelobt, obwohl sie zu ihren Lebzeiten nicht den vollen literarischen Erfolg erlangen konnte.

Beiträge zur Harlem Renaissance

Als bedeutende Figur der Harlem Renaissance, einer Blütezeit der afroamerikanischen Kultur in den 1920er und 1930er Jahren, trug Hurston wesentlich zur Darstellung und Anerkennung afroamerikanischer Kultur in der amerikanischen Literatur bei. Sie arbeitete mit anderen Schlüsselfiguren wie Langston Hughes und Alain Locke zusammen.

Späte Jahre

In ihren späteren Jahren litt Hurston unter finanziellen Schwierigkeiten und wurde weitgehend vergessen. Sie verstarb im Jahre 1960 in finanzieller Armut und wurde in einem unmarkierten Grab beigesetzt. Ihr Werk erlebte in den 1970er Jahren durch die Bemühungen der Schriftstellerin Alice Walker eine Renaissance. Walker setzte sich für die Wiederentdeckung von Hurstons Arbeit ein und half dabei, sie einer neuen Generation von Lesern zugänglich zu machen.

Erbe

Heute wird Zora Neale Hurston als eine der wichtigsten afroamerikanischen Autorinnen des 20. Jahrhunderts geehrt. Ihr Beitrag zur amerikanischen Literatur und Kultur wird anerkannt, ihre Bücher werden weltweit gelesen und studiert, und sie wird als Ikone im Kampf gegen Rassenschranken und für die weibliche Selbstbestimmung gefeiert.

Werke (Auswahl): - "Jonah's Gourd Vine" (1934) - "Mules and Men" (1935) - "Their Eyes Were Watching God" (1937) - "Dust Tracks on a Road" (1942)

Autor: AmeliaAnnotator

LEXO-Tags

AfroamerikanischeLiteratur,Autorin,Anthropologin,HarlemRenaissance

 Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem passenden Franchise System einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH