Paul, Jean

Am wahren Spötter lächelt das ganze Gesicht, der Mund ausgenommen

Armut und Hoffnung sind Mutter und Tochter. Indem man sich mit der Tochter unterhält, vergißt man die Mutter

Auch der Urin gibt einen Regenbogen

Bayreuth (hat, die Red) den Fehler, daß zu viele Bayreuther darin wohnen

Bei den Tieren seh' ich Gott unmittelbar, bei den Menschen nur mittelbar

Bei Weibern ist alles Herz, sogar der Kopf

Bücher, Zeitungen und Zeitschriften machen nicht gut oder schlecht, aber besser oder schlechter machen sie doch

Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören

Das Fett ist sein erster Sarg

Das Feuer der Liebe läßt Brandstätten zurück

Das Gedächtnis ist der Souffleur des Geistes

Das große unzerstörbare Wunder ist der Menschenglaube an Wunder

Das Leben gleicht einem Buch: Toren durchblättern es flüchtig, der Weise liest es mit Bedacht, weil er weiß, daß er es nur einmal kann

Das Schlimmste, was mittlere Trunkenheit hat, ist das Streben nach größerer

Das Volk der Dichter und Denker


Paul, Jean Seiten:  
x
Privat Schule

Gemacht für SCHÜLER und ELTERN auf dem Weg zur passenden Schule.
Wähle dein Thema:

Mit der richtigen Privatschule zur optimalen Ausbildung und erfolgreich zum Studium.
© PrivatschulenPORTAL.de - ein Service der Nexodon GmbH