Lexolino Natur Naturgewalten Lawine

Lawinenforschung

  

Lawinenforschung

Die Lawinenforschung dient dazu die Lawinengefahr möglichst korrekt einschätzen zu können. Hierzu müssen viele verschiedene Feldversuche unternommen werden. Zum Beispiel werden Gräben aus dem Schnee ausgehoben um die verschiedenen Formen der Schneekristalle analysieren zu können. Bei der Lawinenforschung werden die Forscher mit aktuellen meteorologische Daten versorgt, welche Sie bei der Arbeit unterstützen. So liefern die meteorologische Daten unter anderem Informationen über die Art des Schnees, womit sich auf die Gefahr von Lawinen schließen lässt.

Um die Lawinenforschung zu perfektionieren, werden seit dem Jahr 2000 zusätzlich Satellitenbilder in die Forschung mit integriert. Durch den vergleich von Satelittenbildern kann mann auf die Art der Schneekristalle schließen, weil jede Schneeart Licht unterschiedlich reflektiert. Die Satelitenbilder dienen somit zur bestimmung der Schneedichte, Temperatur Wasser- und Luftgehalt des Schnees.

Auch der Computer spielt eine wichtige Rolle bei der Lawinenforschung heute werden die Lawinenabgänge am Computer simuliert und berechnet. Die erlleichtert die Arbeit der Lawinenforscher zusätzlich.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH